Sonnenheizung

Die auf der Südseite montierten Sonnenkollektoren, die durch ein Sonnenauge gesteuert werden, erwärmen das Wasser je nach Einstrahlung bis zu 70 Grad. Das erhitzte Wasser wird je nach Bedarf in Warmwasserbehälter, in Vorratsspeicher für die Heizung (Erdwärmespeicher, Decken-, Außenwandspeicher), oder direkt in die Fußbodenheizung geleitet. Abhängig von der benötigten Temperatur unterstützt den Heizungsprozess eine Wärmepumpe, die das Wasser aus dem Erdwärmespeicher zieht, dann erwärmt im Haus verteilt und am Ende des Kreislaufs mit einer Resttemperatur wieder speichert. Zentrales Element der Heizung ist der Sonnenmotor, der je nach spezieller Anforderung den gesamten Kreislauf individuell steuert.

Solespeicher 1
zur Sonnen-Energieablagerung
Solespeicher 2
zur Sonnen-Energieablagerung
Innendeckenspeicher zur
Sonnenenergieablagerung und
Heizungsunterstützung
Sonnenkollektoren als Indachanlage
mit Spiegelreflektoren
Fussbodenheizung mit Einzelraumsteuerung